Justus

EEK A+ Kaminofen Arktis 7 JUSTUS Stahl 2.0 Gussgrau Ofen


Artikelnummer 


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Justus Arktis 7 2.0 Kaminofen

Der Kaminofen Arktis 7 2.0 von Justus überzeugt mit einem gussgrauen Stahlkorpus und einer massiven Verkleidung aus Stahl. Die profilierte Feuerraumauskleidung verleiht dem Kaminofen nicht nur eine schöne Optik, sondern sorgt auch für eine Luftverwirbelung, um so eine saubere Verbrennung sicherzustellen. Der Brennraum ist für Holzscheite bis zu 33 cm Länge ausgelegt. Mit seiner Nennwärmeleistung von 7 kW ist der Kamin in der Lage, Räume von bis zu 144 m³ beheizen. Zudem ist er für einen 24 h-Dauerbetrieb ausgelegt. Dank der selbstverriegelnden Verschlussmechanik schnappt beim Schließen der Tür ein Verschlussriegel zu, wodurch diese sicher verschlossen bleibt. Der moderne Kaminofen lässt sich je nach Bedarf auch über eine externe Verbrennungsluftversorgung betreiben.

  • 7 kW
  • Raumheizvermögen: 144 m³
  • Verkleidung: Stahl, Gussgrau
  • Moderner Kaminofen mit Verkleidung aus Stahl
  • Scheitholzlänge bis 33 cm
  • Mit externem Verbrennungsluftanschluss
  • 24 Stunden-Dauerbetrieb möglich

Produktdetails

  • Funktionen: Scheibenspülung
  • Eigenschaften: externe Verbrennungsluft möglich
  • Skala Energieeffizienzklasse: A++ bis G
  • Energieeffizienzklasse: A+
  • Bauart: A1 (Ofen mit selbstschließender Feuerraumtür)
  • Art Brennstoff: Holz, Holzbriketts, Braunkohlenbriketts
  • Art Türverriegelung: 2-Punkt Türverriegelung
  • Form Ofen: oval
  • Form Sichtfenster: abgerundet
  • Rauchrohranschluss: oben
  • Typ Ofen: Zeitbrand
  • Verbrennungsluft: Raumluftunabhängig
  • Wärmetransport: luftführend
  • Farbe Verkleidung: gussgrau

Material

  • Material Korpus: Stahl

Technische Daten

  • Raumheizvermögen maximal: 144 m³
  • Sicherheitsabstand hinten: 20 cm
  • Sicherheitsabstand seitlich: 20 cm
  • Sicherheitsabstand vorne: 80 cm
  • Normen: DIN EN 13240, BimSchV 2. Stufe
  • Abgasmassenstrom maximal: 6,2 Gramm pro Sekunde
  • Abgastemperatur Stutzen maximal: 274 Grad Celsius
  • Art Luftzufuhr: Primärluftzufuhr, Sekundärluftzufuhr, Sekundärluftzufuhr
  • CO2-Emission: 0,35 Gramm pro Kubikmeter
  • Nennwärmeleistung: 7 kW
  • Notwendiger Förderdruck bei Nennwärmeleistung: 12 Pa
  • Prüfnummer: R-1472215-2
  • Staubemmision nach BimschV: 30 Milligramm pro Kubikmeter
  • Wirkungsgrad: 80 %
  • Heizleistung maximal: 7 kW

Maßangaben

  • Gewicht: 169 kg
  • Breite Feuerraum: 35 cm
  • Breite Ofen: 57 cm
  • Breite Sichtfenster: 35,6 cm
  • Durchmesser Rauchrohr: 150 mm
  • Durchmesser Rohr für externe Luftzufuhr: 10 cm
  • Höhe Feuerraum: 39 cm
  • Höhe Ofen: 110 cm
  • Höhe Sichtfenster: 46 cm
  • Höhe Unterkante bis Mitte externer Luftzufuhr: 325 mm
  • Länge Brennmaterial maximal: 33 cm
  • Tiefe Feuerraum: 32,5 cm
  • Tiefe Hinterkante bis Mitte Rauchrohrstutzen: 180 mm
  • Tiefe Ofen: 48 cm

Farbe & Material

  • Material Feuerraum: Vermiculite

Allgemeine Informationen und nützliche Ratschläge

Aufstellungshinweis

- Grundsätzlich ist vor dem Kauf eines Heizgerätes Ihr Kaminkehrer - der die Feuerstätte laut Gesetzgebung zulassen wird - zu Rate zu ziehen.

Anschluss und Montage

- Der Kaminofen oder Herd muss immer von einem Fachmann installiert und vom Schornsteinfeger abgenommen und zugelassen worden sein. Wird dies versäumt, so gelten keine Garantieansprüche! (Heben Sie immer alle Bescheinigungen und Zeugnisse vom Schornsteinfeger auf)

- Einige Kommunen fordern Fachunternehmererklärungen für Selbstbau Kaminbausätze. Diese kann nur von einem zugelassenen Ofenbauer ausgestellt werden. Informieren Sie sich bei Ihrem Kaminkehrer.

Erstinbetriebnahme

- Lesen Sie vor dem ersten Heizen die Bedienungsanleitung, insbesondere die Kapitel über Aufstellung, Montage und Bedienung und gehen Sie dementsprechend vor!

Nützliche Ratschläge

- In der Anfangszeit kommt es beim Heizen zum Ausdunsten des Lacks - was mitunter mit unangenehmer Geruchsbildung verbunden sein kann. Lüften Sie deshalb in der Anfangszeit gut!

- Das Verrußen der Glasscheibe ist kein Fehler des Geräts - bei richtiger Einstellung der Luftregler tritt die sogenannte Spülluft in Funktion und brennt den, auf der Scheibe abgelagerten, Ruß ab.

- Beim Öffnen der Feuerraumtür kann es vorkommen, dass es herausraucht. Um das zu verhindern, sollten erstmal die Luftregler geschlossen werden und die Feuerraumtür erst nach ein paar Sekunden, aber ganz langsam, aufgemacht werden, um nachlegen zu können. Danach können Sie die Luftregler wieder öffnen.